Startseite

Kontakt

Impressum

Menü

 

Tierschutzverein Friedland und Umgebung e.V.

Tierschutz geht uns alle an!


Tiere suchen ein Zuhause

Falls Sie Interesse an einer oder mehreren Katze/n haben, dann können Sie uns entweder per Telefon
05504-687 Frau Auwers-Günther
05504-949560 Frau Bruder
oder per E-Mail erreichen.




Unsere Katzen- "Teenagerstuben

Wir haben derzeit 12 Katzen und Kater unterschiedlichen Alters, die auf der Suche nach "ihren" Menschen sind :-)

Die Samtpfoten möchten gerne zu zweit in ihr neues Zuhause mit späterem Freigang ziehen; ihre Zusammengehörigkeit ist entsprechend der einzelnen Collagen/Farben geordnet. Bei den Katzen in den weißen Collagen wäre aber auch eine Wohnungshaltung bei entsprechender Wohnungsgröße möglich, da sie bisher die „Wildnis“ außerhalb des Hauses noch nicht erkundet haben. Die Katzen in der blauen Collage sind auch das Zusammenleben mit Hunden gewöhnt.

Die Katzen werden geimpft, kastriert und gechipt abgegeben. Wer hat einen Platz für die Samtpfoten frei? Wir stehen Ihnen für weitere Informationen gerne wie folgt zur Verfügung:

Gelbe Collage:
Frau Bruder unter 015750068686 (abends)

Übrige Collagen:
Frau von Auwers-Günther unter 05504 687


Katzenkinder suchen eine neue Heimat Katzenkinder suchen eine neue Heimatwidth= Katzenkinder suchen eine neue Heimat Katzenkinder suchen eine neue Heimat































Katze Emma und Kater Jupp
Emma (schwarz, ca. 5 Monate) und Jupp (schwarz-weiß, ca. 9 Monate) sind nun bereit, gemeinsam in ihr neues Leben mit einer eigenen Familie zu starten :-)

Während Emma neugierig, selbstbewusst und voll Vertrauen mit ihren Lieblingsmenschen kuschelt, spielt und gerne ein ausgiebiges Schläfchen auf dem Schoß hält, schaut Jupp seiner Freundin erst einmal aus sicherer Entfernung zu. Er braucht ein bisschen länger, um Vertrauen zu fassen- ist das Eis aber einmal gebrochen, gibt es kein Halten mehr. Von seiner Pflegefamilie lässt Jupp sich mittlerweile sehr gerne streicheln und ist ebenfalls sehr spielfreudig. Wichtig ist ihm ein regelmäßiger Nasenstupser und liebevolle, geduldige Aufmerksamkeit.

Die beiden Samtpfoten legen viel Wert auf die regelmäßige gemeinsame Spielzeit. Dann toben sie auch mal durch das Wohnzimmer und fangen sich gegenseitig. Besonders Emma benötigt nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit Freigang, um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können. Jupp fühlt sich bisher im Haus sicher und zufrieden, freut sich aber gewiss ebenfalls über spätere Streifzüge durch die Natur.

Die beiden Fellnasen werden kastriert, gechipt und geimpft abgegeben. Wer hat einen Platz für unsere kleinen Sonnenscheine frei? Für weitere Informationen und ein erstes Kennenlernen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (05504 687 (Frau von Auwers-Günther)).


Emma Jupp